Handy auf Tauchstation, Toni im Hallenbad, Halloween in Calgary

Hallo zusammen,

 

dieses Wochenende ist so viel passiert, dass ich es einfach loswerden muss:

Als allererstes habe ich nun endlich das Hallenbad ausprobiert und es als mittelmäßig empfunden. Zwar tut es gut, endlich wieder schwimmen zu können, aber das Wasser war viel zu warm, mit dem hätte ich duschen können. Zum Schwimmen ("trainieren" ungeeignet. Aber nun gut, ich gebe ihm noch mal eine Chance demnächst. Ansonsten nehmen wir (Marina und ich) zur Zeit das Angebot des Fitnessstudios gründlich in Anspruch.

Mein Handy wollte es mir dann sogleich nachmachen und ist am So auf Tauchstation in die Toilette geplumpst.... Das Tolle: ES FUNKTIONIERT NOCH!!!!! Ist das nicht klasse, welch Qualität!

 Ansonsten waren Marina und ich mit einem Bekannten am So brunchen und ach natürlich, wir haben mächtig Halloween gefeiert. Ich gleich zwei Mal (Fr und Sa), Marina leider nur einmal (Sa). Auf dem folgenden Bild seht ihr Nina (meine Mitbewohnerin) und mich kurz vor dem Aufbruch am Freitag:

Menno, funktioniert gerade nicht. Habe einen Link (rechts) eingefügt, dort findet ihr alle Bilder, die heute eigentlich hier im Bericht stehen sollten.

Ich dachte immer, man müsse sich an Halloween gruselig verkleiden - ist aber gar nicht der Fall. Man kann einfach alles sein!! Bestes Kostüm (von Marina und mir nominiert): Der Typ mit dem Baby aus Hangover: Echter Bart, echte lange Haare, perfekte Klamotten (genau wie das Orignial), Sonnenbrille (verspiegelt), sah einfach GENAUSO AUS!!!! + Baby (Puppe) in Umhängetasche vorne umgeschnallt. Ein Bild von ihm und mir gibt's auch noch, aber das ist auf Marinas Kamera.

Es gab wirklich alles: Pizza, Tacco, Superman, Dracula, Bienen, Walter (kennt ihr die Suchbilder "Wo ist Walter?" ??? Davon gab's soooo viele), Roboter, Monster, Prinzessinen und für Frauen eine Millionen kurze Kleider mit tiefem Ausschnitt für eigentlich jeden Beruf!!!!

 

Und am Mo (Halloween selbst) waren Marina und ich mit einer organisierten Gruppe auf dem Scream-Festival!!! Dort gab es fünf verschiedene Geisterhäuser (eines sogar draußen) und ich sag's euch, mit Marina ist das ganz schön deprimierend (nicht Ernst nehmen, meine Liebe ): Ein dunkles Haus, enge Gänge, du gehst um die Ecke und weißt nicht, was dich erwartet... Gruselige Musik hallt durch das Haus, dumpfe Schläge und Kettensägengeräusche aus der Ferne... Und du kommst ihnen näher... In der Ecke ein Holzrahmen, dahinter ein Tisch mit 2 lebensgroßen Zombie-Figuren. Du musst dicht an ihnen vorbeigehen... Auf einmal springt einer der Figuren von seinem Stuhl, bis auf 1cm an Marinas Gesicht heran, versperrt den Weg und schlägt mit der Hand kreischend neben ihr gegen die Wand..... Ich zuck sooooo zusammen und schrei wie am Spieß - und Marina??? Guckt das Monster (verkleidete Menschen) unschuldig an, grinst frech und sagt: "Hi, I like your costume!" :D Also ich als Darsteller wär ja so genervt gewesen, Marina hat man kaum erschreckt bekommen!!! Ich dagegen war der Schisser hoch 10!! War aber total toll gemacht!

 

Vor einiger Zeit waren wir auch alle im Ranchman's, DER Countryclub hier. War klasse!!! Da schwingen manche das Tanzbein, ohlala. Und da gibt's auch einen Bullen zum Bullriden - das mache ich das nächste Mal, MIT MEINEN EIGENEN ECHTEN COWBOYSTIEFELN!!! Ihr dürft also gespannt sein.

Marina will mich dann filmen :D Das wird was....

Oh und mein Fahrrad und ich, ja, davon muss ich auch noch ein Bild machen.

So, jetzt geh ich aber erst mal schlafen.

Bis bald,

alles Liebe,

Antonia

2.11.11 09:03, kommentieren

Neue Links

Hallo zusammen,

nach einem Hinweiß (oder zweien...), dass meine Bilder-Links nicht funktionieren, habe ich mal die Einstellungen geändert und hoffe, ihr habt jetzt Zugriff auf die Bilder. Da die Bilder auf dieser Website hauptsächlich für die darauf abgebildeten Leute gedacht sind, wundert euch nicht, dass ich so gut wie nie drauf zu sehen bin und einige Bilder doppelt/ähnlich sind. Ich habe einfach alles für sie hochgeladen.

 

Viel Spaß damit,

bald gibt es hoffentlich neue Bilder von mir und....

... a) meinem Fahrrad

... b) meinen ECHTEN Cowboy-Stiefeln!!!! Yippiehhhyeah!!!

 

Alles Liebe

1 Kommentar 27.10.11 09:22, kommentieren

Rockies, Calgary, Dinosaur Provincial Park

Heyhey,

 

mir ist aufgefallen, dass ich noch gar keine Bilder vom letzten Japser-Ausflug hochgeladen habe. Deswegen änder ich das gleich mal:

Habe leider gerade vergessen, wie der See heißt...

Dafür weiß ich noch, dass der Gletscher auf dem folgenden Bild der Angel Glacier bei Japser ist!

Jetzt aber noch zu einem vieeeeeeel besseren Ausflug: Der Dinosaur Provincial Park. Bei strahlendem Sonnenschein (morgens um 6Uhr ging's los. Wir fuhren direkt gen Westen, also IN DEN SONNENAUFGANG!!) hatten wir einen phantastischen Tag!!!!

Und auf dem Weg habe ich endlich eine Stadt gefunden, DIE MEINEN NAMEN TRAEGT!"

Vlnr: Valentin, Bernhard, ich, Marina, Janusch.

Dort sind 300 Dinosaurier der gleichen Rasse auf einmal gestorben, alle ertrunken Die versteinerten Knochen lagen überall rum!!!! Wir konnten sie sammeln, in die Hand nehmen... Mussten sie aber wieder zurücklegen.

Die Gegend dort sah ganz anders aus als es hier eigentlich üblich ist! Von Flüssen, Gletschern, Ablagerungen Wind und Wetter wurde dieser "Canyon" so geformt.

Es wachsen sogar Kakteen hier!!

Wir schaffen das!!!!Das Päuschen vor dem Aufbruch haben wir uns redlich verdient, würde ich sagen!

 

 

Ansonsten bin ich gerade fleißig (oder so) am lernen: Am Di steht die 1. große Midterm Prüfung an..

Jetzt gehe ich aber erst mal eine Runde Sport machen. Oh übrigens: Mein Fahrrad, meine Lady, ist endlich bei mir!!!! YIPPIEH!!!! Bilder von uns gibt es hoffentlich demnächst

Den ersten Ausflug habe ich gestern schon mit ihr gemacht. Nachts bin ich in den Nose Hill Park hier in Calgary gefahren - eigentlich nichts weiter als ein großer Gras-Hügel mit Büschen, aber die Aussicht ist der HAMMER!) Seht selbst:


 Bis bald und

alles Liebe

1 Kommentar 16.10.11 22:12, kommentieren

Toni goes Rockies

And again...

 

es geht mal wieder in die Rocky Mountains :-)

Diesmal mit mir als Fahrerin (2 andere Mädels von dreien, die mit an Bord sind, dürfen auch fahren, falls ich mal zu müde werde ;-) ).

Haben vom Autoverleih einen wunderbaren schwarzen Ford Fusion SE gestellt bekommen, der super bequem und toll zu fahren ist.

Unser Ziel: Jasper

Fahrzeit: Ca. 5-6 Stunden (also nicht so weit weg... ;-) )

Vermutlich gibt es also bald wieder neue Bilder (vielleicht sogar von Bären? :-) )

 

Bis demnächst also :-)

1 Kommentar 1.10.11 09:16, kommentieren

Ice-Hockey-Game

Es gibt neue Bilder!! :-) Vor gut zwei Wochen habe ich mein erstes Football Game gesehen:

Das "Kick-off" der Uni-Mannschaft (rot): Die Dinos... Sie haben am Ende das Spiel knapp gewonnen!!

Mein Fazit: Etwas langweilig, da das Footballspiel an sich zwar nur aus 60min besteht - im Endeffekt sitzt man aber bestimmt 3Std im Stadion, da die Spieler 90% der Zeit auf einem Haufen liegen und dann jedes Mal (!) die Zeit angehalten wird....

 

Zum Beweis, dass wir auch fleißig sind, kommt nun ein Bild von Marina, mit der ich am So (!) in der Uni-Bibliothek lernen war:

Man beachte die schöne Aussicht!!

Leider sahen wir 3 Std später aus diversen Gründen so aus:

Aber der Wille zählt ja bekanntlich - oder?!

 

Und heute war ich bei meinem ersten Ice Hockey Spiel im Pengrowth Saddledome!! Wer will, gibt das bei Google ein und findet tolle Bilder dieses Monuments. Gespielt haben die Calgary flames gegen die New York islanders - gewonnen hat "natürlich" Calgary mit 2-0

 

Wir saßen zwar gaaaaaanz oben, haben aber trotzdem alles gesehen und ich bin total fasziniert von dem Spiel!!! Viel besser als Football

Was mir am Anfang noch so hart erschien, fand ich am Ende echt witzig anzusehen: Bodycheck ist erlaubt! Deswegen knallen regelmäßig Spieler aufeinander und gegen die Plastikscheiben!! Vielleicht werde ich mir irgendwann mal zum Abschluss eine Karte in der 1. Reihe gönnen...

 

So, nun seit ihr soweit mal auf dem neuesten Stand der Dinge, denke ich.

Bald gibt es hoffentlich gute Neuigkeiten und Geschichten von meinem neuen alten Rennrad...

Alles Liebe,

Antonia

7 Kommentare 28.9.11 09:57, kommentieren

Neuer Link und die erste Woche

Hallihallo,

 

seitlich findet ihr einen neuen Link. Dort sind allerdings hauptsächlich Bilder zu finden, auf denen andere Leute draufsind. Da bei Ausflügen immer viele verschiedene Leute Fotos machen, haben wir beschlossen, sie hochzuladen, damit jeder alle Bilder hat. Dementsprechend lade ich dort natürlich fast nur Bilder hoch, auf denen genau diese Leute auch zu sehen sind Viel Text, kurzer Sinn... :D

 

So. Dann noch zu meiner ersten Woche:

Wann geht der nächste Flieger nach Hause??

 

...

...

...

 

 

Nagut, so schlimm war es nicht. Fazit der ersten Woche:

1.) 50-min-Vorlesungen sollten auch in Deutschland eingeführt werden! Sind viel angenehmer als die 90min!!!

2.) Von 4 Professoren können 2 kaum Englisch (das scheint hier normal zu sein. Profs sind hier hauptsächlich zur "Recherche" da, also ich denke mal zum Forschen, genau wie in Deutschland. Die Lehre ist mal wieder nur "Nebensache"

3.) Drei Fächer sind ganz ok - eines ist die Hölle!!!!! Wieso? Der Prof bezieht sich (noch öfters als die anderen drei) immer auf die Vorlesung des letzten Semesters (die wir natürlich nicht hatten), rast durch den Stoff, kritzelt unleserliche Hyroglyphen auf den Overhead, bringt jede Woche ultra schwierige Hausübungen raus (für die man STUNDEN braucht, selbst, wenn man es nur abschreiben würde!!)... Und achja - er nennt sich selbst den Exterminator (="Ausrotter"... Es fliegen also viele Durch. Yeah, Jackpot...

4.) "Die Uni hat zu viel Geld" oder "Man sieht, wohin die Studiengebühren hier gehen": Die Uni hat so einen hohen Technikstandard, unfassbar. Neue Bücherei, in der auf 2 Etagen nur Apple-Computer stehen. Rießenflachbildschirme selbstverständlich. Lernräume aus Glas im Gebäude, in denen ebenfalls rießige Flachbildschirme hängen, damit man gemeinsam an einem Formular arbeiten kann, wenn man seine Laptops alle in der Mitte vom Tisch ansteckt. Überall Computer, sogar mit 2 Flachbildschirmen pro Computer! Usw.

 

Dieses Wochenende stand nur ein Ausflug zu Shoppingmalls (Secondhandshop, Walmart) auf dem Plan, damit mal einige Winterklamotten im Schrank hängen. Marina und ich hatten sehr viel Spaß, da wir den falschen Bus genommen haben - nunja, er fuhr schon zurück zur Uni, braucht allerdings 2 Std Zum Glück haben wir es mit Humor genommen. So viel Spaß hatten wir glaube ich noch nie bei einer Busfahrt!

 

Worauf ich mich besonders freue ist, dass ich morgen mit Marina zusammen tanzen gehen werde. An der Uni gibt es tatsächlich eine Tanz-Gruppe (Standard, Salsa, Chachacha,... Einfach alles) und ich kann somit wieder anfangen, jippieh. Hoffe, das wird gut. Vermutlich nehmen wir einen Salsakurs. Morgen ist ein kostenloser Probe-Workshop: 4std lang wird alle 30min ein neuer Tanz beigebracht. Danach kann man sich aussuchen, welchen man intensiv lernen will.

 

Jetzt muss ich noch mit der nächsten Hausübung anfangen, deswegen mach ich mal Schluss für heute.

Bis bald,

eure Antonia

1 Kommentar 19.9.11 06:46, kommentieren

Rocky Mountains

Am Sa starteten wir zu fünfzehnt (mit drei Autos) in die Rocky Mountains. Man beachte: 4 Franzosen, 1 Dänin, 10 Deutsche/Österreicher... Alle ausländische Studenten an der Uni Calgary. Nach öfterem Warten/Verlieren erreichten wir schließlich Banff, von wo wir weiter zum Moraine Lake (Bild 1 und 2):

und nach Lake Louis fuhren.

Am So teilten wir uns und zu zehnt bestiegen wir einen Berg, waren dem Gletscher ganz nahe, genossen das gute Wetter, einige badeten in einem türkisnen See auf dem Weg und alle bewunderten die Aussicht:

 

Allerdings wurde mir etwas bewusst: So sehr ich die Natur (hier) liebe - es ist nicht das gleiche, wenn ich sie nicht mit meinen Liebsten teilen oder allein genießen kann... Ich weiß nach heute ganz genau, was mir fehlt...!

 

Alles Liebe und bis bald!

Antonia

3 Kommentare 12.9.11 07:06, kommentieren